Jaspers Geschichte

Seit Smilla zu uns kam, hatte ich einen Traum: Ein zweiter Hund. Ein zweiter Lancashire Heeler. Ein Rüde, und am liebsten einen liver and tan Rüden. Fürs erste sollte dies ein Traum bleiben, denn ich arbeitete Vollzeit und ich fand für zwei Hunde wäre dann nicht genug Zeit da. Als ich mich dann Anfang 2012 dazu entschloss ab Januar 2013 nur noch 32 Stunden die Woche zu arbeiten kam ich meinem Traum ein klein wenig näher. Ich habe erst nicht aktiv nach einem Welpen gesucht, es war ja noch so viel Zeit bis 2013. Als dann befreundete Züchter in den Niederlanden einen Wurf planten, habe ich mich dann aber doch auf die Warteliste setzen lassen. Mein Arbeitgeber war einverstanden, mein Vermieter auch. Das Abenteuer "Zweithund" konnte also losgehen.

Leider war der Wurf, bei dem ich auf der Warteliste stand, dann sehr klein und es war kein kleiner Jasper für mich dabei. Japser sollte er heissen. Weil Fräulein Smilla im Buch doch Jasperson mit Nachnamen heisst. So begrub ich die Welpenpläne für 2012 und liess mich für den nächsten geplanten Wurf im Frühjahr 2013 auf die Warteliste setzen.

Dann sah ich über Facebook den Wurf von Phoebe und Elvis vom Zwinger "Of The Seven Hills Country", ebenfalls aus den Niederlanden. Ich hatte Frida und Frans im September 2011 auf dem Heeler Fun Tag in den Niederlanden kennen gelernt und über Facebook waren wir immer mal in Kontakt.

Was für ein traumhafter Wurf. 3 liver and tan Welpen, ein black and tan. Frida postete immer wieder bezaubernde Bilder von den kleinen. Ich war so begeistert...


Und dann, dann kam eines Tages ein Bild von Jasper, oder Bickel, wie er in seinen Papieren heisst. Ich tat erneut meine Begeisterung kund und Frida schrieb mir, dass dieser ganz besonders süße kleine Kerl noch nicht vergeben sei. Ich glaube, ich habe ungefähr zwei Minuten überlegt, dann habe ich Frida gefragt ob sie mir den kleinen geben würde. Und sie wollte! So erfüllte sich mein Traum nun doch noch. Ich war komplett aus dem Häuschen.


Am 3. November 2012 fuhren wir los. Auf in die Niederlande, Jasper abholen. Wir hatten einen wunderschönen Tag bei Frida und Frans, lernten Jaspers Eltern kennen und all die anderen Hunde, die bei Frida und Frans leben.

Smilla war anfangs nur mäßig begeistert von unserem Zuwachs. Im Hotelzimmer bekam der kleine Kerl dann auch direkt seine erste Abreibung. Oh er tat mir so leid. Aber ich mischte mich nicht ein. So lernte Jasper schon sehr früh, wer die Chefin im Hause war. Hier zu Hause angekommen benahm Smilla sich aber vorbildlich: Sie ließ Jasper ohne murren in unsere Wohnung und er durfte auch in aller Ruhe die Wohnung erkunden. Begeisterung wollte aber nicht aufkommen. Smilla beschloss den Zwerg fürs Erste zu ignorieren.

Nach drei Tagen entdecke Smilla allerdings, dass Hund mit diesem kleinen Pupser auch ganz prima spielen kann. Seit dem ist das Eis gebrochen, auch wenn es immer wieder einmal ein paar auf die Mütze gibt für den Zwerg. Und immer hat er selbst Schuld daran, weil er ein ziemlich frecher kleiner Hund ist.


Inzwischen verstehen wir uns alle prächtig und Jasper hat auch mit der Hundeschule begonnen.... Der Weg ist noch weit, bis er so gut erzogen sein wird wie Smilla. Aber es wird.... ganz langsam ♥

Stammbaum: Bickel Of The Sven Hills Country
Lancashire Heeler

Vater:
Axa`s Ada Of Rivendell
Vater:
Be`lofs Wizard Of Garulf
Vater:
Telpoolwyn Dessert Storm
Mutter:
Hägerbros Mejtrix
Mutter:
Hotpot Gina Gigas
Vater:
Hotpot Barney Rubble
Mutter:
Doddsline Doris
Mutter:
Procordia`s One And Only
Vater:
Doddsline Hot Chocolate
Vater:
Doddsline Revil
Mutter:
Doddsline Gail
Mutter:
Rantalaukan Enya
Vater:
High Five`s Elvis Eldorado
Mutter:
Rantalaukan Herbina
Ahnentafel generiert bei Welpen.de - die Seite zum Thema Welpen

Kommentare:

  1. Das hast du super geschrieben! Die Fotos sind Spitze! Ich weiss noch genau, wie ich mit dir "fieberte". Bald ist Jasper auch so brav wie Smilla, und vielleicht schaut sie sich zwei Dinge noch von IHM ab :-)
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi *freu*
      Er ist wirklich so ganz anders als Smilli, aber dann dauert es halt länger... Egal. Er bringt so viel zusätzliche Freude :-)
      Oh ja, das Fiebern... Ich hab vor ein paar Tagen grad nochmal geschaut, wie das war letztes Jahr. Und nun wird er schon bald 1 Jahr alt...

      Viele Grüße
      Kerstin

      Löschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.