Mittwoch, 30. Juni 2010

Da sind wir wieder (Reisebericht, Teil 1)

Und ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.
Dänemark war auch beim zweiten Besuch meines Lebens wieder ganz toll. Dieses Mal sind wir ja ganz woanders hin gefahren als sonst. Meine Menschen fahren seit ewigen Zeiten jedes Jahr nach Henne Strand.
Dieses Jahr sind wir aber nach Thyholm gefahren.
Ganz schön weit oben. Dort wurde es erst weit nach 23 Uhr dunkel.
Dort angekommen musste ich natürlich als erstes die Umgebung sondieren.

Viel Platz ums Haus herum um zu flitzen. Am ersten Tag haben wir uns auch auf die nähere Umgebung beschränkt. Leider war direkt vor dem Haus eine Strasse, so dass Kerstin immerzu hinter mir her lief um aufzupassen... dabei laufe ich doch gar nicht weg.. Pöh.

 
Am nächsten Tag (Donnerstag) Sind wir recht früh (so zwischen halb neun und neun) aufgebrochen um die World Dog Show zu besuchen. Kerstin war ganz aufgeregt, weil sie sich dort unbedingt die Show der Lancashire Heeler anschauen wollte und wir ja auch meine Geschwister  dort treffen wollten.
Ich sag euch: das war groß da! Bis wir dann endlich die richtige Halle und den richtigen Ring gefunden hatten war es bereits halb elf. Und? genau! Die Heeler waren bereits gezeigt worden und Kerstin konnte grad eben noch einen Blick auf die beiden Gewinner werfen. Da war Kerstin aber sehr enttäuscht. Immerhin waren wir eigentlich nur deswegen nach Dänemark gefahren. Naja, stimmt nicht ganz, wir haben nur den Herbst Urlaub auf den Sommer verlegt. Wir haben aber dann beschlossen uns den Tag nicht vermiesen zu lassen und haben uns weiter in diesem riesen großen Areal umgeschaut. In einer Halle gab es unendlich viel Kram für uns Hunde zu kaufen. Wirklich für jeden Geschmack war etwas dabei. Kerstin musste ihre Geldbörse sehr fest halten. Am Ende habe ich "nur" ein neues Hundekissen, ein Halstuch und drei Tüten getrockneten lecker Kram bekommen.

Unglaublich was es für unterschiedliche Hunderassen gibt. Ich kam aus dem Schnüffeln gar nicht mehr heraus. Und Kerstin hat vor lauter gucken komplett das Fotografieren vergessen. Gut dass Matthias gefilmt hat. Später zeige ich euch davon auch noch etwas. Dauert aber noch ein wenig.
Als wir auf der Außenfläche unterwegs waren konnte Kerstin sich nochmal freuen. Es wurden (unter anderem) grade Australian Kelpies gezeigt. Die hat Kerstin ja auch sehr gern.
Auf ein mal sprach uns eine Frau auf Englisch an. Sie fragte, aus welchem Zwinger ich denn käme? Kerstin wollte schon zu ihrer großen Erklärung ansetzen.. Lancashire Heeler, ganz selten.. blabla.. Aber die Frau wollte wirklich nur meinen Heimat-Zwinger wissen. Als Kerstin dann sagte: Telpoolwyn, sagte die Frau: Wie schön, dann habe ich zwei Geschwister von ihr. Die Frau war Maria aus Schweden. So ein riesen Zufall! So habe ich dann doch noch meinen großen Bruder Pondus und meine Wurfschwester Yelly getroffen. Kerstin war ganz hin und weg. Pondus war ganz lieb und freundlich zu mir, wir haben sogar ein wenig miteinander gespielt. Yelly hatte nicht so gute Laune und hat mir erstmal gesagt, dass sie das Sagen hat. Dieses Treffen war echt das highlight des Tages.

 Pondus und ich

Meine Schwester Yelly

Mehr von meinem Urlaub kommt dann später. Jetzt muß ich mich von der langen Heimreise erholen.



*wuff*

Kommentare:

  1. Huhu Smilla!

    Schön, dass Du wieder da bist - und ein toller Bericht, sind gespannt auf den Rest ;-)

    LG und Wuff, die Halbgoldenen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Smilla
    Da habt ihr ja viel erlebt . Was für ein Zufall, das du dort deine Wurfgeschwister getroffen hast. Toll!
    So ein einsames Haus findet meine Menschenfrau auch ganz toll! Ich glaub ich muß auch mal nach Dänemark. Da scheint wohl das Hundeparadies zu sein!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.