Freitag, 30. Juli 2010

Ein mal um die Alster herum

Heute haben wir endlich mal wieder einen schönen Spaziergang mit Kerstins Kollegin Claudi gemacht. Die Claudi hab ich ja sehr gern, bin ja sogar schon mal bei ihr gewesen.. Ohne Kerstin oder Matthias.. über Nacht!

Jedenfalls sind wir heute mal wieder zusammen auf einen großen Spaziergang rundherum um die Alster gegangen. Claudi hat noch einen Hundekumpel abgeholt, auf den sie manchmal aufpasst. Figo, ein Jacky, sehr symphatischer Kerl *wedelwedel*


Wir sind über die Kennedybrücke an die Alsterwiesen gegangen, vorbei an der amerikanischen Bootschaft. Da war vielleicht was los. Ganz viele Jogger und Radfahrer. Aber alle freundlich, keiner hat gedrängelt oder gemotzt. Wir sind auch viel offline gelaufen. Ab und an mussten wir wieder online sein, weil zu viele Radfahrer da waren und an einer Stelle war Rattengift ausgelegt.

 
Kurz bevor wir an der großen Hundewiese angekommen sind, haben wir meinen anderen Hundekumpel Anton getroffen. Super, da konnten wir zu dritt spielen.


Anton und Figo haben als erstes ein Bell Konzert veranstaltet. Kann man sich kaum vorstellen, die haben beide ununterbrochen gebellt.. Ewig lange hat das gedauert... Kerle!


Ich habe mich hingelegt und auf das Ende des Männer Konzertes gewartet. Kerstin hat derweil versucht uns alle drei mal auf ein Bild zu bekommen.. Naja, schön ist was anderes, aber immerhin...


Auf der großen Hundewiese angekommen hat der Figo fremd gespielt. Die kleine Dame roch wohl sehr gut... Aber die dazugehörigen Besitzer waren doof, haben Figo angemeckert. Wenn die Dame noch gut riecht, dann sollte man ja nicht unbedingt auf die große Hundewiese gehen und sie ohne Leine laufen lassen, oder?


Ich hab mir die Wartezeit mit Anton vertrieben und mit ihm allein eine Runde gespielt.


Wir sind dann irgendwann, nachdem wir uns die große Wiese ausgiebig angeschaut hatten, weiter an der Aussenalster lang gelaufen. Ist wirklich sehr schön dort.


Viele Leute denken ja, das in der Mitte von Hamburg ein großer See sei. Stimmt aber nicht, das ist die Alster, ein Fluss. Viele leute die hier Leben gehen sehr gern an die Alster, weil es dort so schön ist.


Wir finden es dort auch sehr schön. Hamburg ist echt eine tolle Stadt! Claudi, Figo und ich genießen hier die Aussicht über die Aussenalster hin zur Hamburger Innenstadt.
Nach knapp drei Stunden Spaziergang haben wir uns an der Mundsburger Brücke getrennt. Claudi ist weiter zu sich nach Hause gelaufen und wir sind mit Anton und seinem Frauchen Sandra in den Bus gestiegen und auch nach Hause gefahren.
Jetzt habe ich mein Abendessen bekommen und bin ganz müde von dem aufregenden Abend. Ich träume bestimmt nachher von der schönen Alster.

*wuff*

Kommentare:

  1. Oh Smilla, DU hattest ja eine schöne Runde!! Boah, da wird Hund glatt neidisch (hier war Langeweile angesagt, Hanne hatte "Termine", püüh). An die Alster müssen wir wohl auch mal, wenn es da so interessant ist... Und die Hundedamen da so gut riechen *zwinker*.

    LG und Wuff, der Nero

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das war die einzige Dame die da für Verwirrung sorgte. Cool sind aber auch die ganzen Enten und Gänse dort. Von den Scwänen sollte Hund lieber Abstand nehmen. Doof ist, dass im Moment Blaualgen in der Alster sind und Hund deshalb nicht baden sollte *grummel*

    *wuuuhuuuff*
    die Smilla

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.