Donnerstag, 30. Dezember 2010

Elbspaziergang

Heute haben wir uns mit Kerstins Freundin Claudia getroffen um einen schönen, langen Spaziergang zusammen zu machen. Erst sind wir mit der S-Bahn gefahren und dann wurde es richtig aufregend: Wir sind nämlich am Hafen in ein Schiff eingestiegen und sind die eisige Elbe entlang gefahren. Los ging es an den Landungsbrücken und von dort aus sind wir bis zum Museumshafen Övelgönne gefahren.
Das Schiff fand ich sehr spannend, auch wenn es ganz schön kalt war oben an Deck.

Damit ich nicht zu sehr friere hat Claudia mich auf den Arm genommen *wedelwedel*

Spannende Schiffe gab es anzuschauen.

Und auf der Elbe schwimmen jede Menge Eisschollen herum.

Vom Museumshafen aus sind wir dann -immer an der Elbe entlang- bis nach Teufelsbrück gelaufen. Das war wirklich wunderschön. Und es waren noch ganz viele andere Hunde mit ihren Leinenhaltern dort unterwegs. Einer der anderen Hunde wollte mich verkloppen.. da bin ich aber gerannt.. ich kann euch sagen. Aber der Leinenhalter hat seinen Hund ganz fix zurück gerufen und wieder angeleint. So konnten wir dann ungestört weiter spazieren.

 

Es gab viel zu schauen und zu schnüffeln. Ein ganz toller Spaziergang war das. Von Teufelsbrück aus kann man mit dem Bus bis zu uns nach Hause fahren. Das war auch ganz gut so, denn nach dem Spaziergang waren wir sehr durchgefroren. Ich werde mich jetzt auch schön in meine Wolldecke einkuscheln und ein wenig Schlafen.

*wuff*


Kommentare:

  1. Hi Smilla - waauuu - was schön - toller Spaziergang und auf einem Boot...poooh....bei dem Wetter musste dich ja jemand auf den Arm nehmen....klar...und dann mummmmeln...bis zum Aufwecken. Wuff und LG
    Aiko, dem es einfach nicht kalt genug sein kann...nur meine Zweibeiner sind Schnatterfritzen....besonders mein Frauchen und die watschelt wie eine alte Ente ;-)) durch den Wald.

    AntwortenLöschen
  2. Wer wird denn solch liebes kleines wedel, wedel Smillchen verkloppen wollen?
    Aber zum Glück ist ja alles gut gegangen. Euren Spazi kann ich gut nachvollziehen, kenne ich ALLES. Aber ich glaube, im Winter würden Heidi keine 10 Pferde dazu bewegen, mit dem Schiff zu fahren!
    Liebes Wuffi aus der Berliner Eiseskälte mit
    - 14 Grad brrrr!!
    Herzlichst die Isi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu *wedelwedel*

    Hihi Aiko. Wenn Kerstin ihre ichweissnichtwievielen Schichten an Ersatzfell angeplünnt hat, dann watschelt sie auch wie eine Ente. Das die zweibeiner aber auch auf ihr Fell verzichtet haben... ganz schön blöd von denen.
    Isi, der andere Hund hat wohl bemerkt das ich Angst habe.. manchmal fangen die dann erst recht an. Aber der Leinenhalter hat super reagiert. Das auf dem Schiff war gar nicht schlimm. Die Eisbrecher auf der Elbe hatten alle Eisschollen kleingebröselt, hat nur ab und zu mal ein wenig gerummst :-)

    Liebes *wuff*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Hi Smilla,

    oih, Bootfahren im Winter - das hört sich super spannend an!! Wir dürfen im Winter dem Wasser nicht zu nahe kommen, weil wir sonst von plötzlicher Taubheit befallen werden und schwimmen gehen trotz Verbot...

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  5. Boah! Was für ein toller Ausflug! Tolle Bilder! Die Eisschollen finde ich besonders schön. Seid ihr sicher das ihr nicht in der Antarktis wart?
    L.G. und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht das Diva Rudel

    AntwortenLöschen
  6. Das sind aber schöne Schiffe! Tolle Aufnahmen. Irgendwie fühlte ich mich nach Amerika versetzt! ;)

    In diesen Tagen beneide ich alle, die irgendwo an der Küste oder an Flüssen leben.

    Einen guten Rutsch wünscht Sigrun

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.