Donnerstag, 25. Februar 2010

Smilla, die gemeine Käse-Diebin

Ich hätte es beinahe geschafft... beinahe. Claudi hat nämlich heute Käse für Kerstin mitgebracht. Einen ganz leckeren Ziegenkäse *sabber*. Kerstin hat den Käse in ihre Tasche gepackt und mir sehr deutlich gesagt, dass ich mich von der Tasche fernzuhalten habe. Und weil ich ja ein ganz besonders schlauer kleiner Hund bin, habe ich die Tasche auch ganz brav ignoriert.
Aber dann: nach einer ganz schön langen Zeit ist Kerstin mit ihren beiden Kolleginnen in das Büro nebenan gegangen (da ist eine Tür dazwischen, Quasi ein Raum, aber durch die Tür trennbar) um dort eine Telefonkonferenz abzuhalten. Und das war meine Chance! Ich bin ganz unauffällig zurück in unser Büro gegangen und bin in die Tasche gekrabbelt. Leider hat das Papier, in dem der Käse eingewickelt war, sehr laut geraschelt beim Auspacken. Und auf ein mal waren sie da, Kerstin und ihre Kollegin und haben mir den Käse wieder weg genommen. Gemein! Da saß ich nun in der Tasche und kein Lohn für meine Mühen. Und ich hatte schon ein Loch in das Papier geknabbert *hmpf*

*wuff*

1 Kommentar:

  1. Du hättest nicht so laut rascheln sollen, du alte Diebin.

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.