Dienstag, 27. Juli 2010

Schlechte Laune

Heute hatte ich auf dem Weg nach Hause richtig schlechte Laune. Ich hab fast alles und jeden angegrummelt und sogar gebellt. Alle doof, alle nervig.. fand ich.. Kerstin fand mich nervig, weil ich so grummelig war.
Wir sind zwar noch in unseren Park gegangen, aber weil ich auch da noch so schlecht gelaunt war und mit keinem Hundekumpel spielen wollte, war bald schluss mit offline durch den Park laufen.
Hier zu Hause angekommen habe ich mir meine Zyklopen-Ente genommen und die kräftig vermöbelt.
Danach ging es mir gleich viel besser.

Erstmal zurecht legen das Entchen

...dann zu schnappen....

...und: Schütteln, schütteln, schütteln...

...weiter schütteln...

Jetzt geht es mir besser :-)

Kommentare:

  1. Ich hab hier auch so ne kleine (Woll)wurst rumlaufen, die mal ganz schön atzelig sein kann. Und damit meine Finger nicht drunter leiden, gibts nen Kuscheltier und das wird weichgekloppt und gebissen - und dann wird geratzt :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Smilla,

    ja, auch wir Hundinis haben mal schlechte Tage! Und ein Plüschi nur vermöbeln ist ja noch eine nette Abreaktion! Stell' Dir Kerstin's Gesicht vor, wenn Du das Entchen in Fetzen gerissen hättest... hihi (das macht dann auch schon wieder gute Laune).

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    PS: Ähm... Kerstin... nicht schimpfen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Oooch.. so ab und zu geht bei mir auch ein Plüschi in Fetzen *wedelwedel*
    Und danach wird sich dann ausgiebig ausgeruht.

    *wuff*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Wuff Smilla,
    komisch, mir haben die Zweibeiner auch eine Ente zum "vermöbeln" gegeben. Ich nuckel aber meistens darauf rum, nur hin und wieder schleudere ich sie durch die Gegend.
    LG Silas

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.