Sonntag, 15. August 2010

Sum....sum...sum.... Büsum

Heute sollte unser Sonntagsausflug nach Büsum führen.. Angeblich ist da tolles Wasser und jede Menge Matsch. Nebenbei wollten DIE da auch wieder Filmen und unbedingt etwas kaufen das sich "Krabben" nennt. Okay, hab ich mir gedacht, dann mal los.


Eigentlich darf ich während der Fahrt nicht auf Kerstins Schoß, aber ab und zu muß ich unterwegs immer mal gucken wo wir uns befinden.

In Büsum angekommen durften DIE erstmal schlappe 5 Euro für einen Parkplatz bezahlen. Ooookay, man ist ja nicht jeden Tag in Büsum. Immernoch bester Laune sind wir in Richtungg Hafen marschiert... und marschiert.. und marschiert..


Endlich am Hafen angekommen, wurden wir mit der Aussicht auf diese hübschen kleinen Schiffe belohnt.


Matthias hat dann auch direkt angefangen die kleinen hübschen Schiffe zu filmen

Dann sind wir weiter in Richtung Wasser gegangen. War ganz schön was los da, ganz viele alte Leute (*Kerstin sagt, das war so ein typischer Einblick in "typisch deutsch".. alles etwas spießig und piefig und mopsig). Aber es gab immerhin viel zu gucken.


Nachdem Matthias und ich Kerstin mit einem großen Eis ruhig gestellt hatten, haben wir endlich das Wasser gefunden. Allerdings mussten wir bevor wir überhaupt in die Nähe des Wassers durften erstmal 6 Euro bezahlen. Kerstin sagt noch "mit Hund", aber das schien kein Problem zu sein.


Und da war es: Die größte Matschkuhle der Welt: Das Watt!!! Boah fand ich das klasse.. Leider währte der Spaß nur kurz, weil nach 10 Schritten eine Frau von der Stadt Büsum angelaufen kam..und von weitem gröhlte: "Nehmen Sie sofort den Hund aus dem Watt!!! Ahja,... Hunde dürfen nur oben, weit weg von Wasser und Watt an der Leine hier lang laufen. Okay, aber hätte das nicht mal einer sagen können bevor wir hier 6 € "Eintritt!" für den Strand bezahlt haben?


Wir haben dann doch noch einen Hundestand gefunden. Allerdings hiess Hundestrand hier nur, dass Hund dabei sein darf. Ohne Leine sein, oder gar ins Watt, wieder Fehlanzeige(siehe Schild oben). Kerstin war sauer.. Ist ja okay dass die das da nicht gestatten, aber da kann man doch mal was sagen, oder gleich am "Eingang" ein Schild aufhängen, oder?
Immerhin haben Kerstin und Matthias dann auf dem Rückweg noch ein Geschäft gefunden, in dem es Fisch und Krabben vom eigenen Kutter gab. Ich finde es komisch, dass extra dran stehen muß, dass die Krabben in Deutschland gepult wurden. Wo denn sonst? In Afrika? hahahaha...
Nach dem Krabben-Einkauf und dem obligatorischen Krabbenbrötchen war Kerstin wieder etwas versöhnt (aber immernoch leicht verstimmt). Das ich dann noch schnell ein Stück irgendwas vom Fußboden fressen musste und es auch nicht wieder hergegeben habe, das hat nicht unbedingt zur Verbesserung von Kerstins Laune beigetragen. War wohl nicht sehr schlau. Roch aber gut *wedelwedel*


Im Auto hab ich mich dann direkt hingelegt und den Weg zurück nach Hamburg verschlafen.


*wuff*

Kommentare:

  1. Hey Smilla,

    püüh, die sind ja doof da in Büsum! Hanne hat sich schon beim Lesen aufgeregt - gut, dass wir da nicht hingefahren sind, da wär' sie wohl explodiert... grins...
    In dem riesigen Schlammfeld lässt sich's bestimmt richtig gut suddeln und toben... wenn hund denn darf (kann ja nicht überall so sein wie dort?).

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  2. Man hat uns erzählt, es gibt noch einen weiteren Hundestrand, wo wir auch mal unsere Pfoten in den Matsch stecken dürfen. Den haben wir leider nicht gefunden. es gab leider keine Hinweisschilder, oder sowas in der Art. Naja, man lernt nicht aus. Wäre alles auch nur halb so ärgerlich gewesen, wenn mal jemand vorne beim Bezahlen etwas gesagt hätte.

    AntwortenLöschen
  3. Also wenn ich das so lese bin ich mir nicht ganz sicher, ob mein Frauchen nächstes Jahr mit mir einen Nordsee-Urlaub macht. Wenn man nix darf und alles verboten ist dann ist das ja richtig doof :-(.Gruss von der Hunde-Maus.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Hunde Maus :-)
    An die Nordsee fahren ist toll. Wir haben uns in Büsum nur so geärgert, weil uns keiner gesagt hat, dass Hunde dort nicht mal mit Leine erlaubt sind. Immerhin hat es ja Geld gekostet ans Watt zu gehen. Außerhalb von Büsum und an diversen anderen Stellen gibt es Hundefreundliche Zonen. Mir hat grad eine Bekannte Damp empfohlen :-)

    *wuff*

    AntwortenLöschen
  5. ... cool, danke für den Tipp. Den werde ich gleich mal meinem Frauchen in´s Ohr flüstern. :-)

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.