Freitag, 11. März 2011

XXL Spaziergang

Jaaaahaaaaaa. Heute sind wir das erste mal in diesem Jahr von der Arbeit aus zu Fuß nach Hause gegangen. Das sind so ca. 5,5 Kilometer. Erst an der Alster entlang, dann wieder dem Eilbek Kanal folged. Ich kann euch sagen: Das war klasse. Super Wetter, jede Menge andere Hunde und ganz viel offline flitzen. Ich hatte heute auch so gute Laune, dass ich nicht einen der anderen Hunde, die wir getroffen haben, angemotzt habe. Ich wollte lieber spielen.

Auf dem Weg liegt ja auch eine Freilauffläche direkt am Wasser. Da habe ich auch direkt die Gelegenheit genutzt und bin in den Kanal gehüpft.

Warten auf das Stöckchen. Nun schmeiss das Ding schon!!!

Und wieder raus aus dem Kanal. Leider unscharf, aber irgendwie trotzdem lustig.

Nun ein wenig lecker Stöckchen kauen.

Im Anschluss noch ein wenig in der schönen, fetten, dunklen Erde wühlen.

Tagesziel erreicht: Dreckig und fröhlich *wedelwedel*

Tschüß Eilbektal Freilauffläche...

Von den anderen Hunden und mir gibts keine Bilder. Kerstin musste unbedingt mit den anderen Leinenhaltern quatschen während wir da am Spielen waren.. Pöh!! Nennt man das etwa Prioritäten setzen?
Am Ende waren wir dan gut 2,5 Stunden unterwegs. Jetzt werde ich es mir auf dem Sessel gemütlich machen. 

*wuff*

Kommentare:

  1. Hi Smilla,

    ja verflixt - da werden wir jetzt aber echt neidisch!! Hier war 0815-Runde angesagt, weil DIE noch einkaufen mussten, böööh!! Aber morgen... vielleicht... :-D
    Tolle Fotos habt ihr mitgebracht, nur schade, dass Kerstin lieber schwatzen wollte, statt Dich mit den Kollegen zu knippsen - aber bestimmt hat sie nur von Dir geschwärmt, wetten?

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  2. Hi Smilla,
    boah, XXL Spazi, DAS ist ja wie ein Sechser im Lotto! In das eiskalte Wasser gehst du? Nö, bibber, das wär mir zu kalt, hier ist überall noch Eis drauf, obwohl die Sonne lacht - freu!
    Die Fotos sind super! Es müssen ja nicht die Tobekumpel drauf sein, Hauptsache Kerstin hatte auch ein wenig Spass - grins und liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  3. Sag mal, Smilla, badest du eigentlich auch zu Hause? Ich meine, mit Shampoo, rubbeln und so? Oder reicht es, den unterwegs im Fell gesammelten Dreck vor der Haustür abzuklopfen?

    Du musst schon entschuldigen, wenn ich so was frage, aber ich weiß das nicht, ich bin ja kein Hund.

    AntwortenLöschen
  4. Huhu allerseits *wedelwedel*

    Ach Jungs, die Zweibeiner werden euch morgen gaaaanz bestimmt mit einer besonder tollen Runde entschädigen. Hoffentlich kommen da dann nicht wieder die blöden Rehe vorbei.
    Hm.. das kalte Wasser stört mich komischerweise gar nicht Isi. Vielleicht war ich früher mal ein Seehund?
    Max, ich hab so praktisches Fell, da fällt aller Dreck beim Laufen und dabei Trocknen wieder ab. Hier zu Hause werde ich nur sehr, sehr selten gebadet (naja, geduscht). Wenn mein Bauch noch nass und darum noch voller Dreck ist, dann wird der mit einem Handtuch abgerubbelt und voila: Die Smilla funkelt wieder in tiefsten schwarz. Eigentlich werde ich nur geduscht wenn ich mich in etwas toll riechendem gewälzt habe (fiiiiies), oder wenn ich nach einem Bad im Meer all zu viel Salz im Pelz habe.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Ui, das ist ja praktisch: Fell mit automatischem Schmutzweg-Effekt. Hab ich leider nicht: Ich staube. *schäm*

    Ich kannte mal 'nen großen Kelten. Wie heißen die noch, die Dünnen mit der rotbraunen Frisur? Ach ja ... Irish Setter. Die arme Socke musste jede Woche in die Badewanne. Und das, obwohl er schon volljährig war. Manche Halter können einfach nicht loslassen.

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.