Dienstag, 24. Mai 2011

Eine ganz große Überraschung

Heute früh habe ich ja gedacht meine herzallerliebste Tippse hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Die ist doch tatsächlich schon um 6:00 Uhr aus dem Bett geklettert. Ohne mich, habe ich mir gedacht und bin schön liegen geblieben.
Als dann aber um kurz nach sieben Uhr auf einmal Matthias bei uns vor der Tür stand, da bin ich dann doch neugierig geworden. Was ist denn heute hier los?
Kerstin meinte, ich solle mich hübsch machen, wir fahren jetzt zu einer Überraschung. Hm.. Überraschung? So früh am Tag konnte es sich jedenfalls nicht um einen Besuch beim Tierarzt handeln. Da würde Matthias auch nicht extra hier her kommen. Also habe ich mich hübsch gemacht.

So, hübscher geht nicht. Fahren wir jetzt los?

Und los ging es. Wir fuhren in Richtung Autobahn/Elbbrücken. Hm.. Keine Ahnung wo es hingehen sollte. Nach einer guten halben Stunde kamen wir in einem Ort mit Namen Seevetal an. Da war ich noch nie. Wir hielten an einem Hotel, und während Matthias noch das Auto parkte hat Kerstin schon einem Mann gewunken. Wir sind aus dem Auto ausgestiegen und dann haben meine Zweibeiner auf ein Mal Englisch gesprochen. Ich habe mir den Mann dann auch mal angeschaut. Er schien sehr nett zu sein und hat mich ganz freundlich begrüßt.
Des Rätsels Lösung: Die Überraschung war Peter aus England. Er hat nun doch den weiten Umweg von gut 1.000 Kilometern gemacht um uns zu treffen! WAU kann ich da nur sagen.
Die Zweibeiner sind dann alle zusammen in dem Hotel Kaffee trinken gegangen und haben sich unterhalten. Derweil habe ich es mir auf Peters Schoß bequem gemacht und habe Brian guten Tag gesagt. Brian ist ein sehr, sehr wichtiger Vertreter unter uns Lancashire Heelern. Er ist nämlich das offizielle Maskottchen der Lancashire Heeler Association. Voll wichtig!


Kerstin hatte für Brian extra ein kleines Andenken mitgebracht, damit er sich immer an unser Treffen erinnern kann. Für Peter gab es auch eine Kleinigkeit: Ein Buch mit Bildern von Hamburg und Text in englischer Sprache.
Das Tuch steht Brian doch ganz ausgezeichnet, oder?
Fehlt nicht mehr viel und Kerstin grinst im Kreis

Die Zweibeiner haben noch eine ganze Weile über uns Hunde gesprochen und dann ging es wieder zurück nach Hause. Ich habe mich riesig gefreut, dass Peter extra einen so weiten Weg gefahren ist um uns kennen zu lernen. Jetzt ist er schon wieder unterwegs um als nächstes in den Niederlanden Station zu machen.

 Hier könnt ihr Brian an der Grenze zu den Niederlanden sehen.

Morgen geht es weiter über Belgien und Frankreich durch den Tunnel zurück nach England. Bis heute hat diese tolle Idee schon £ 235,- an Spenden für den Lancashire Heeler Welfare Fund und die Lancashire Heeler Association gebracht. Außerdem haben die Berichte über die Reise vielen Leuten eine Menge Spaß gemacht. Uns ganz besonders *wedelwedel*

Wieder zu Hause musste ich mich ersteinmal hinlegen und mir das Erlebte nochmal durch den Kopf gehen lassen. Das war echt eine ganz tolle Überraschung.
Peter hat auch Bilder von uns gemacht. Wenn wir die Fotos bekommen haben liefern wir sie hier noch nach -> Nachtrag: Die Bilder von Brian sind jetzt eingebaut. *wedelwedel*





Kommentare:

  1. Jetzt wirst du bestimmt auch eine sehr bekannte Persönlichkeit unter den Heelern und Heelerfreunden.
    Danke für diesen schönen Bericht!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  2. Wusste ich doch, dass es klappen würde, Brian zu treffen (und Peter). Ich habe dir auch ganz feste die Daumen gedrückt!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Hi Smilla,

    na, DAS war ja wirklich eine coole Überraschung! So Berühmtheiten zu treffen, boah! Pass' bloß auf, dass Du nicht demnächst von jedem um ein Pfotigramm gebeten wirst...

    LG und Wuff, der Nero mit St. Murphy

    AntwortenLöschen
  4. Boah, Glückwunsch!! Ich freu mich wie verrückt für dich. Das war ja wirklich eine super tolle Überraschung. Dafür kann man schon mal sooo früh aufstehen!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr alle *wedelwedel

    Ja, das war wirklich eine ganz tolle Überraschung. da wir ja so gar keine Heeler Kollegen hier haben ist so ein Treffen echt etwas ganz besonderes für uns.
    Leider hat uns heute der Alltag wieder. Ich liege unter Kerstins Schreibtisch und sie muß wieder unser Futter verdienen. Zu schade...

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  6. Smilla, du hast deine festländischen Artgenossen prima vertreten. Ist ja immer wichtig, welchen Eindruck man hinterlässt. Aber du hast das toll gemacht. Wie du da auf Peters Schoß sitzt mit der einen Pfote elegant auf dem Tischtuch - zum Niederknien. Und dein Fell glänzt!

    Für einen so hohen Besuch kann man schon mal früh aufstehen. Deine Kerstin sieht auch toll aus. Im Kreis grinsen macht immer schön.

    Bussi
    dein Max

    AntwortenLöschen
  7. Wuff Smilla,
    das war ja eine klasse Überraschung!!! Dafür steht hund gerne früher auf
    LG Silas

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.