Sonntag, 12. Juni 2011

So viel zu unserem Sonntagsausflug

Na, das war vielleicht eine Aufregung hier heute früh.
Endlich hat Kerstin sich erbarmt und wollte tatsächlich mit dem Auto mit mir an den Kupferteich fahren. Kerstin fährt ja nur sehr, sehr ungern Auto und meist übernimmt Matthias das Fahren bei uns. Nun denn, jedenfalls war sie heute endlich mal wieder mutig und wir sind richtig schön früh los getobt.
Was soll ich sagen.. weit gekommen sind wir nicht. Als wir nämlich los fahren wollten, da ging auf einmal nix mehr. Das Auto hat sich nach dem ersten Lenken keinen Zentimeter mehr bewegt. Und als Kerstin ausgestiegen ist, um zu schauen was das denn sein könnte, da sahen wir das hier:

Tja.. Auch wenn SIE keine besonders gute Ausparkerin ist, dafür konnte sie nix. Das Auto ist nämlich mit dem Vorderrad einfach eingesackt! Da standen wir nun. Einer unserer Nachbarn hatte das Schauspiel gesehen und kam gleich raus. Komisch, warum sackt das Auto einfach so ein?

Wenn man das Auto von hinten betrachtet hat, dann sah das schon sehr seltsam aus. Einen weiteren Versuch hat Kerstin sich noch gegönnt. Nichts zu machen, der ADAC wurde gerufen. Die genauere Betrachtung des Reifens im Loch ergab, dass das Loch sehr weit nach unten weiter geht. Das Auto hing quasi in der Luft.
Der ADAC Mann hat auch ziemlich gestaunt und meinte, wir sollten besser die Polizei rufen. Nicht, dass noch die ganze Strasse absackt. Oha! Also Polizei gerufen, den Nachbarn von oben geweckt, damit er sein hinter uns geparktes Auto wegfahren kann und dann wurde der FOX ganz sachte aus dem Loch gezogen.
Logo habe ich mir das alles sehr genau angeschaut.

Das Loch sah dann auch recht beeindruckend aus. Es geht nämlich noch weit bis unter die Straße. Kerstin war so neben der Spur, dass unser Nachbar das Auto woanders parken musste. Fahren ging für SIE nun erst recht nicht mehr..

Kurz drauf kam auch schon die Polizei. Die hat auch gestaunt und direkt die Wasserwerke angerufen und den Parkplatz abgesperrt.

Kurze Zeit später war auch schon der Störungsdienst da und hat nachgeschaut, ob eine Wasserleitung kaputt ist. Nö, alles heil. Wird wohl das Abwasser-Siel sein. Dafür kommen dann nachher noch andere Leute. 

 Nun ist das Loch abgesperrt und der freundliche Mann von den Wasserwerken hat noch Kerstins Autonummer aufgeschrieben. Falls etwas am Auto kaputt sein sollte. Das wird dann am Dienstag in der Werkstatt überprüft werden. Hoffentlich ist alles heil geblieben.

Tjoa, und der Ausflug? Der ist ganz offensichtlich in ein Loch gefallen.

Kommentare:

  1. Auweia!! Stell dir vor, DU wärst dadrüber gelaufen und sooo tief eingebrochen...
    Da hattet ihr ja richtig Aufregung heute am Morgen!!
    Du passt aber mächtig auf.
    Mist ist nur, dass der Ausflug ins "Loch" gefallen ist.
    Kerstin soll mal ganz cool bleiben!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir sagen Isi. Totaler Aufruhr hier in unserer Straße. Inzwischen ist Kerstin auch wieder ganz cool. Das war nur der Schreck in der Morgenstunde. Nun sind wir natürlich sehr gespannt, wie weit die hier die Straße aufbuddeln müssen.. und ob das Auto heile geblieben ist.

    *wuhuu*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Hi Smilla, wenn ich das Geschehen lese und anhand der Fotos verfolgen, dann hätte Kerstin und du mitten in einem Liveauftritt der versteckten Kamera sein können;-) Aber - da es das ja nicht war, bitte sorry...ihr habt beide großes Glück gehabt und den Herzschlag von Kerstin hätte ich nicht messen wollen...;-))
    Schönen ruhigen Pfingstsonntag - hommmmm - hommmm
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte bisher immer Verständnis für Maulwürfe, aber das hier geht zu weit!

    Entsetzte Grüße
    Max

    AntwortenLöschen
  5. Hi Smilla,

    oooh weia! Was für ein Desaster am frühen Morgen - und was für ein Glück, dass doch noch alles glimpflich abgegangen ist für Euch. Wir hätten es allerdings nicht lassen können, die Nasen in das Loch zu stecken - hast Du?

    LG und Wuff, Nero & Murphy - die rasch ein Tütchen virtueller Trostkekse rüberschieben

    AntwortenLöschen
  6. Jipp, da gebe ich dir absolut recht Max. Die spinnen, die Buddelviecher...

    AntwortenLöschen
  7. Hej Jungs *wedelwedel*
    nee, ich durfte mir das Loch nicht genauer angucken. Da wuselten ja die Polizei und die Wasserwerkleute herum.. Leider..

    *wuhuu*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Du liebe Zeit! SO einen Schrecken braucht man echt nicht!!!

    LG,
    Klarissa

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.