Sonntag, 10. Juli 2011

Wie Hund sich selbst den Tag versaut

Der Sonntag ist total verdorben. Und ich glaube, an dem verdorbenen Sonntag bin ich selbst Schuld. Zumindest zum Teil...
Nachdem die letzten Tage wirklich eher Ereignislos waren (Büro->Hundewiese->Büro->Hundewiese), hätte ich heute endlich mal wieder etwas zu erzählen gehabt. Meine Zweibeiner wollten nämlich mit mir das erste Mal in diesem Jahr mit dem Pustekanu fahren.
Das finde ich ja immer richtig toll. Schwimmen so viel der Hund mag, direkt vom Boot in die Fluten. Herrlich.
Was ich allerdings nicht so sehr mag, das ist das vorbereiten des Pustekanus. Ich belle dann immer sehr und Kerstin nimmt mich schon vorsichtshalber an die Leine, damit ich keinen Blödsinn mache.
Klappt nur Teilweise, wie man hier sehen kann:

Da gab es dann schon das erste mal mecker...

Das fanden die Zweibeiner beinahe noch lustig, erlaubt war es trotzdem nicht.
Und dann, dann hat Kerstin einen Moment nicht richtig aufgepasst.. und zack: Ich hatte mich losgerissen und habe das Pustekanu angegriffen. 

Mit Erfolg, wie man auf dem Bild oben sehen kann. Kerstin und Matthias sind ganz doll sauer. Jedenfalls haben DIE das Kanu wieder eingepackt und sind schweigend nach Hause gefahren. Die waren original die ganze Zeit sauer.. Ich glaube, ein wenig sind sie es sogar noch. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, denn sie schimpfen nicht mit mir. Das hat SIE nur direkt nach meinem Angriff auf das Kanu gemacht: Mich angemotzt. Naja, der Ausflug fand nun nicht statt, weil wegen der Löcher im Kanu kein Schwimmen auf dem Wasser mehr möglich ist (sagt Kerstin und ich glaube, sie würde gern mit mir schimpfen).
Vielleicht sollte ich mich schämen?

Kommentare:

  1. Hi Smilla - tja - ein wenig wenigsten....;-) ist aber auch wirklich dumm gelaufen.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Aber sicher sollst du dich schämen!

    Hast du nicht aufgepasst in der Hundeschule? Heißt es nicht "Man beißt kein Pustekanu tot, wenn man darin noch fahren will"?

    Geh sofort gucken, wo du Flickzeug herkriegst. Im Internet unter "Fahrradschlauch". Und dann bring das in Ordnung.

    Dein Max

    AntwortenLöschen
  3. Hm Aiko.. ja.. Auch wenn DIE versuchen es mich nicht merken zu lassen. Ich leg mich besser auf die Couch und gucke betreten aus dem Pelz.

    *wuhuu*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  4. *zerknirscht guck*
    Hast ja recht Max..Obwohl wir in der Hundeschule nie Pustekanus hatten. Matthias hat schon nach Flickzeug geschaut und meinte, er würde mir die Kosten vom Taschengeld abziehen :-(

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Wuff Smilla,
    als ob du Schuld wärst, dass die Dinger so schnell kaputt gehen. Die Löcher waren bestimmt schon vorher drin.
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  6. Hi Smilla, dem Silas kann ich nicht wirklich zustimmen, ich glaube eher, dass dein Max RECHT hat.
    Schau gaaanz vorsichtig unter dem Teppich vor! So ein Mist aber auch!
    Ich hoffe, du machst das nie wieder...
    Liebes und mitfühlendes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  7. Nächster Versuch... Blogspot mag mich anscheinend im Moment auch nicht. Meine Kommentare verschwinden..
    Also: Ich glaube, die Zweibeiner sind nicht mehr sauer auf mich. Sie benehmen sich ganz normal. Und ich glaube auch, dass das mit dem ins Kanu beissen eine blöde Idee war. Ich mag nur das Puste-Geräusch nicht, darum hab ich reingebissen. Früher hab ich immer nur gebellt.. *seufz* Hoffentlich kann man das Knau heil machen...

    *wuhuu*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  8. Hi Smilla,
    wer kann denn auch schon ahnen, dass so ein plödes Pustekanu so nachtragend sein kann!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  9. Genau Enya.
    Kann ich ja nicht ahnen, dass dem Ding gleich die Luft ausgeht ;-)
    Matthias hat inzwischen Flickzueg bestellt. Und er hat gesagt, ich darf NICHT dabei sein wenn er das Kanu heil macht.. PÖH!

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.