Dienstag, 16. August 2011

Ein Moment Sommer & Training

Hu.. da war doch vorhin tatsächlich die Sonne mal länger als 5 Minuten da. Nix wie raus!!! Gesagt, getan.
Nicht, dass wir auch ohne Sonne rausgehen würden, aber wenn die schon mal da ist, nicht wahr?
Ziel war unsere örtliche Hundewiese. Durch den Grünzug, wie immer. Nur hatte heute meine herzallerliebste Zweibeinerin vor den Wiesenspaß tatsächlich das ihr auferlegte Training gesetzt. Blargh!!
Zu meiner großen Freude gibt es davon keine Fotos. Sie zeigt mir jetzt dauernd die Schulter, bleibt stehen und ich soll das dann bittesehr auch tun. Mache ich auch. Allerdings darf ich nicht vor ihr laufen, sondern nur neben, oder leicht hinter ihr. Laufe ich vor, werde ich zurück geschickt. Ohne zur Hilfenahme der Leine, sondern sie bückt sich (was komplett behämmert ausschaut, da ich ja recht klein bin) und schiebt mich mit der Hand vor meiner Nase wieder nach hinten *nerv*. Okay, ich gebe zu, nach einer gewissen Zeit trabe ich brav neben ihr.
Eigentliches Ziel der Übung ist, mir das Leinenpöbeln abzugewöhnen. Da ist es natürlich besonders gut, wenn wir andere Hunde treffen. Ganze drei waren es dann auch. Zwei mal hab ich losgelegt, ein mal war ich brav. Bei den beiden malen wo ich gebrüllt habe, hat sie mich einmal "in den Griff" bekommen, beim zweiten nicht. Lag evtl. auch an der Besitzerin des Vierbeiners, die uns da entgegen kam. Sie hat nämlich nicht ihren Hund zurück gehalten und ist einfach an uns vorbei gegangen, wie Kerstin gebeten hatte, sondern *flutsch* Flexileine.. "Och jeeee, die mögen sich schon, die beiden süßen".... Smilla: *BRÜLL* Nun denn... wir üben halt noch..

Doch nun genug gelabert. Das Beste kam ja noch: Die Hundewiese!
Sonnenwiese :-)

Sandburg bauen (unterirdisch)

Ball jagen

Freuen

Abhängen

Kommentare:

  1. Es gibt aber als Hund auch immer so viel zu erschnüffeln und zu entdecken und da soll ein so aufgeweckter Hund wie Du, liebe Smilla, hinter der Kerstin hergehen. Dabei kommt ein Hundewusel wie Du doch viel schneller voran als ein Mensch.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Smilla,
    wenn ich dich auf den Fotos so glücklich lächelnd sehe, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass du auch motzen kannst. Ich bin aber sicher, das Kerstin dir das noch abgewöhnt - sorry! Aber i8ch finde es selbst auch blöd, wenn ich angemotzt werde.
    Also bitte, arbeite an dir!
    Ganz liebe Wuffi's Isi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu allerseits.
    Oh ja, wir arbeiten dran. Die Abendrunde eben ging schon ziemlich gut. Leider haben wir keinen anderen Hund getroffen um das Training noch etwas zu verschärfen. Kerstin ist auch fest entschlossen mir das "auszutreiben". Immerhin hat es mit gehwagen und fahrrädern sehr gut geklappt. Rollstühle sind noch nicht ganz runter von der Liste. Kickboards auch noch nicht. Aber: es wird nicht aufgegeben ;-)
    Schnüffeln und so geht auch neben der Zweibeinerin :-) Und die offline Zeiten sind ja eh nicht so streng, auch wenn wir dann auch immer mal wieder üben. Meist wird dann geflitzt.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Hi Smilla,

    wir können uns Dich auch gar nicht als keifendes Leinenmonster vorstellen... Aber ich glaube, wenn wir uns z.Zt. treffen würden, oha, DAS wäre ein Krawall... Du und Großmaul Murphy... im Duett... ;-)
    Aber DU wirst sicher diese Pöbelphase schneller hinter Dir haben als er, wetten?

    LG und Wuff, der Nero

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.