Mittwoch, 17. August 2011

Stadtpark Rundgang

Auch heute hat die Sonne sich wieder hier bei uns blicken lassen. Anlass genug uns in den Bus zu werfen und in Richtung Stadtpark abzudüsen. Da es nicht wirklich Dauersonnig ist, die Ferien hier in Hamburg vobei sind und es mitten in der Woche ist stehen die Chancen gut, dass es dort nicht all zu voll ist.

Und los geht es: Der Turm dort im Hintergrund, das ist das Planetarium. Früher war es ein Wasserturm und seit 1930 ist es als Sternenguckturm in Betrieb. Am Bau dieses Turmes war übrigens der hamburger Architekt Fritz Schumacher beteiligt, der sich -unter anderem- auch für die Häuser verantwortlich zeigt in denen wir wohnen. Man könnte behaupten, dass der Herr Schumacher ganz maßgeblich zu dem für Hamburg typischen Bild der roten Backsteinbauten beigetragen hat.

Weiter geht es durch den Park. Es gibt hier wirklich viel zu entdecken. Sowohl für den Vierbeiner, als auch für den dazugehörigen Zweibeiner. Immer wieder stößt man hinter Büschen und Bäumen auf unterschiedliche Skulpturen.

Den Pinguin-Brunnen hier hat Kerstin besonders gern. Dieser Brunnen ist auch schon uralt, genau wie Kerstin *kicher*. 1912 wurde er aufgestellt. Die kleinen Kerle wurden bereits x-mal geklaut und netterweise fanden sich bisher immer freundliche Leute (oder Firmen) die für Ersatz gesorgt haben. Im Winter werden die Pinguine abgebaut und eingelagert.

Für die Botaniker unter den Stadtparkbesuchern wurden übrigens netterweise Schilder an so mancher Pflanze angebracht, damit man weiss, was da so vor einem steht.

So schaut der Baum zum Schild übrigens aus:
Wisst ihr bescheid, nä?

Wie Pause? Gibt es hier nicht. Bewegt euch, es geht weiter

Mein nächstes Ziel war einer der vielen Teiche die sich im Stadtpark finden. Diese Teiche liegen versteckt und man entdeckt sie -wenn man den Park nicht schon ewig kennt- eher zufällig.

 Kurz die Pfoten in den Teich gehalten und weiter.

Wohin? Zum nächsten Teich natürlich :-) 

 In den durfte ich dann auch hinein. In dem ersten Teich war ganz viel schleimiges Pflanzenzeugs. Da hat Kerstin mir das Schwimmen nicht erlaubt.

Stöckchen gerettet und verknuspert.

Weg von den Teichen, zurück auf den Weg. Hund kann hier unendlich viele Kollegen treffen. Die meisten offline, denn im Stadtpark darf Hund mit Leinenbefreiung "ohne" unterwegs sein (und irgendwie haben wir da auch noch nie jemanden getroffen der Kontrolliert.. machen die wohl nur wenns richtig voll ist) Keine Bilder davon, ihr wisst ja: Wir üben.... *stöhn*

 Nun doch eine kurze Pause auf einer der Wiesen. Aber auch nur, um gleich danach ein wenig zu spielen. So viel Zeit muß auch auf einem Rundgang sein.

Geschnappt!!

So ganz langsam nähern wir uns auch unserem Startpunkt wieder. Natürlich hat SIE auch wieder irgendwelche Blumen abgelichtet.

Okay, Sonnenblume ist gestattet, die sind hübsch.

 Noch ein Blick von der Brücke über den Goldbek-Kanal auf das Cafe Sommerterassen. Hier sind wir vor einigen Tagen noch mit dem Kanu vorbei gefahren.

Die halbe Strecke nach Hause sind wir dann noch zu Fuß gelaufen. Doch dann kam der Bus und es war mir auch ganz recht. Nach gut zwei Stunden im Stadtpark flitzen war ich dann doch ein klein wenig platt :-)

Kommentare:

  1. Hi Smilla, was für ein toller - und informativer - passend bebilderter Post...hat richtig Spaß gemacht mit Euch durch den Park zu schlendern....hihihiiiiiiiii im Geiste sozusagen.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Aiko *wedelwedel*
    Danke :-) So sind wir immerhin mal virtuell zusammen unterwegs.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Hi Smilla,
    ihr wohnt ja wirklich super toll. Da braucht ihr gar keinen Garten. Die Fotos sind ALLE Klasse. Das Planetarium kannte ich noch nicht, wieder was dazu gelernt - Danke.
    Ebenso den Pinguin Teich, da mußt du dich zwiscghen die Pinguine setzen - grins und liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Isi *wedelwedel*
    Daaanke :-) Wir haben unsere Heimatstadt auch wirklich sehr gern. Der Stadtpark ist sooooo schön & groß. Immer wieder entdecken wir dort etwas tolles neues.
    das Planetarium ist für den Hamburger an sich mit Kindheitserinnerungen verbunden: Schulausflüge ;-)
    Die Pinguine fand ich auch spitze. Da hoch zu hopsen hab ich mich dann aber doch nicht getraut (und hätte das bestimmt auch nicht geschafft).

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Smilla,
    ein toller Park ist das. Du hast uns richtig mitgenommen auf deinen Spaziergang. Die Bilder sind herrlich.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Hi Smilla,
    logo hättest du das Hochhopsen nicht geschafft, Kerstin hätte dich durchs Wasser tragen und raufheben müssen - grins und besonders liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.