Dienstag, 13. März 2012

Schnüffelspiele am Bach

Heute sind wir nach der Arbeit in den kleinen Park an der Osterbek gegangen. In unserem Grünzug hier um die Ecke wurde Rattengift ausgelegt. Überall hängen diese roten Zettel in den Büschen. Da geht dann momentan nichts ohne Leine.
Der Park an der Osterbek ist aber Giftfrei und so konnte ich dort herumflitzen.
Heute war, neben Ball und Bach, mal wieder Leckerli suchen angesagt. SIE schmeisst winzige Leckerli-Bröckchen und ich darf die dann erschnüffeln. Das mache ich gern. Vor lauter Eifer steht mir beim Suchen immer Schaum vorm Maul *hihi*



Ich bin aber -natürlich- auch doch durch den Bach geflitzt. Ohne geht nicht, klare Sache.

Was is nu? WERFEN!!!! Zackzack!

Stöckchen erfolgreich aus den Fluten geborgen.

Ich habe sogar eine Insel entdeckt. Ich habe sie "Smillas Island" genannt.

Ach ja: Meine Tippse hat heute Nacht geträumt, sie wäre nach Schweden gefahren und hätte dort meinen Neffen abgeholt. Der Traum war so realistisch, dass sie heute früh erstmal nachgeschaut hat, ob wirklich nur ich mit im Bett liege *kicher* Sie leidet.....

Kommentare:

  1. Hi Smilla,
    abgesehen von dem Riesenstöckchen und dem "Bröckchensuchen" stellt die
    "Smillas Island" ALLES in den Schatten.
    Klasse Spazi - oder?
    Liebes Wuffi Isi, die auch solch kleines schwarzes Teil zum Kuscheln haben möchte. Ich kann Kerstin verstehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi.
      Jau, das war wieder Spitze heute. Bin gespannt, wie lange meine Insel im Bach bleiben wird.
      Anscheinend machen so kleine schwarze Kuschelteile Tippsenherzen weich ;-)

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
    2. Hi Smilla,
      nicht nur so kleine Kuschelteile, wenn Heidi dich so wedelnd flitzen sieht, dann ist sie hin und weg!
      Gutes Nächtle und liebes Wuffi Isi

      Löschen
  2. Hi Smilla,

    uih... Deine Insel ist ja klasse... was du immer so alles eroberst, whow!! Schäumen tun wir nahezu jeden Abend - irgendwie heißt es dauernd, "Futter verdienen". Aber es macht jedes Mal wieder sooooo einen Spaß, wenn nur etwas mehr dabei rausspringen würde!
    Deine kleinen Verwandten - zu und zu niedlich, aber nix, wir zwei sind Chaos genug, kriegen wir zu hören. Wir drücken Pfoten und Daumen, dass die zwei recht bald ein schönes Zuhause finden!

    LG und Wuff, der Nero samt Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nero *wedelwedel*

      Ich glaube, wir müssen heute nochmal nachgucken gehen, wie es meiner Insel so geht ;-)
      Stimmt, Futter suchen macht richtig Laune. Und wenn es nach mir ginge, dann dürften die Bröckchen auch gern etwas sehr größer sein ;-)
      Vielen Dank fürs Pfötchen drücken. Wir hoffen auch sehr, dass sich ein schönes zu Hause für die beiden süßen findet.

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  3. Da waren ja ausnahmsweise nicht die eigenen Zweibeiner die Spaßbremsen - Leinenzwang wegen Giftködern ist total plöd!
    Aber deine Insel finde ich super - fehlt nur noch die Fähre, damit man (ich) auch drauf kommen kann....
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Enya :-)
      Jepp. Giftköder sind total bescheuert. Immerhin hängen aber diese Fähnchen in den Büschen und Hund kann den Bereich meiden.
      Für die Insel brauchste keine Fähre. Da geht mir das Wasser nur bis zum Bauch, da werden bei dir sicher nur die Pöties nass :-)
      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  4. Hi Smilla,
    du erlebst da wieder Abenteuer auf deiner Insel, echt toll. Josie möchte wissen , ob das mit den Giftködern bei euch öfter ist und wie lange es dauert, bis du da wieder laufen darfst, also bis es ungefährlich ist....
    Liebes Wedel von Ronny.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ronny.
      Die Insel ist echt cool *wedelwedel*
      Das mit dem Rattengift kommt schon einige male im Jahr vor. Liegt daran, dass hier in Hamburg viele Kanäle fliessen und bedingt dadurch in der Nähe der Kanäle häufig zu viele Ratten leben.
      Wir meiden die Markierten stellen immer einige Wochen lang. So drei Wochen, würde ich sagen. Wobei wir trotzdem durch den Park gehen, ich aber nicht offline laufen darf und auch nicht in den Büschen herumkriechen. Man muss auch aufpassen, dass Hund nicht an verendete Ratten heran geht. ich weiss nicht ob die toten Viecher gefährlich für mich sind.. aber Kerstin meint, besser einen weiten Bogen drumherum machen.

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  5. Hallo Kerstin, hallo Smilla,
    schau mal, jetzt bin ich sogar "schon" bei Euch gelandet und kann einen lieben Gruß für Euch hier lassen!

    Muss sicher öfter mal reinschauen, denn ich bin gespannt darauf, mehr über Heeler zu erfahren, von denen ich gar nichts weiß.

    Also fröhliches Lernen!
    Christine Joschi und Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Schlappohrenbande :-)
      Ich freue mich seht über euren Besuch *wedelwedel*
      Über uns Heeler gibts viel zu berichten. Wir sind auch echte Briten, genau wie ihr ;-)

      Liebe Grüße
      die Smilla

      Löschen
  6. coole insel hast du da, smilla! vielleicht darf ich dich ja auch mal auf deiner eigenen insel besuchen?

    passt bloß auf mit dem rattengift! noch mehr schlechte blognachrichten können wir nicht mehr gebrauchen. :(

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Pia.
      Logo darfst du mich besuchen. Erstmal musst du aber wieder gesund werden. und dann, dann flitze ich gern mit dir durch den Bach :-)

      Mit den Rattengift passen wir dolle auf, versprochen.

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  7. Huhu Smilla, jetzt hast du schon eine eigene Insel! Na da bin ich ja mal auf das nächste Abenteuer gespannt... :-) Milow würde bestimmt liebend gerne mit dir mal schwimmen gehen, der schaut immer schon so voller Vorfreude auf die Seen hier, aber ich lasse ihn bei dem Wetter noch nicht hinein.
    Das mit dem Futter draußen suchen lassen werde ich auch mal testen mit ihm, ist etwas schwieriger als drinnen zu verstecken. :-)
    Aber so von Mensch zu Hund ;-) Smilla, gib mir mal nen Tipp, wie man euch Wuffis das Wiederbringen von Geworfenem beibringen kann. Bin meist mehr kaputt nach dem Ballspielen als Milow ;-)

    Habt ihr eigentlich wegen dem Rattengift mal trainiert, dass du nicht alles vom Boden aufnimmst oder frisst du generell nichts, was irgendwo rumliegt?

    Liebes Wuff auch von Milow an euch zwei :-)
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bine.
      Glaub mir, schwimmen geht auch in kalt ;-) Futter draussen suchen rockt ;-)
      Das mit dem Ball habe ich mit einem Futterdummy gelernt. Und ich bekomme heute noch immer mal wieder ein Leckerli fürs zurück bringen des Balls.

      Das mit dem "nix vom Boden fressen" musste ich hart lernen. Ich habe früher ALLES vom Boden aufgesaugt. Ein Schellenring, ein NEIN, und viele Stunden üben -mit und ohne Hundeschule- haben es dann gerichtet.
      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.