Mittwoch, 27. Juni 2012

Ausflug an die Elbe

Nachdem der Tippsenrücken wieder weitestgehend okay ist, sind wir heute in aller Frühe aufgebrochen und haben eine kleine Busreise an die Elbe gemacht. Bis nach Teufelsbrück sind wir gefahren. Den Jenischpark haben wir dieses mal links liegen gelassen und sind stattdessen am Elbufer entlang gewandert. Kerstin hatte die große Kamera eingepackt. Und weil es sehr viel geregnet hat unterwegs, ist unsere Fotoausbeute heute nicht ganz so üppig. Schade, aber mit der großen Kamera stellt SIE sich immer sehr an.

Der erste Blick fiel auf dieses Schild. Na prima! Ich soll hier die ganze Zeit online sein? Wie blöde ist das denn bitte?

Kerstin hat das Schild aber dann so interpretiert, dass ich unten am Wasser nicht offline sein darf, oben am befestigten Weg aber sehr wohl. Brave Tippse.

Während ich den Weg erschnüffelte, hat Kerstin sich große Pötte angeschaut. Davon gibt es jede Menge zu bestaunen.

AHA! Nicht überall am Wasser ist online Zone. Na, dann pack mal das Gummi-Stöckchen aus!

 So habe ich es gern: Stöckchen in Maulreichweite und reichlich Sand zum Buddeln.

Klar, Stöckchen fangen war auch angesagt.

Allerdings war die Tippse nicht ganz bei der Sache. Hat sich durch das Geschehen im Hintergrund ablenken lassen.

Stört mich wenig, wälze ich mich derweil einfach eine Runde.

Weiter ging es den Elbweg entlang. Ein Stückchen weiter den Weg hinauf haben wir dieses Riesenteil hier gesehen:

Dieser Klotz trägt den Namen "alter Schwede" und ist während einer Eiszeit von Schweden nach Hamburg ausgewandert. Ewig lange hatte er sich im Elbwasser versteckt, hatte wohl keine gültigen Papiere, wurde aber irgendwann ausgebaggert und inzwischen ist er auch eingebürgert worden.

 Weil der alte Schwede viel zu groß war um mich darauf zu platzieren, hat Tippse mich auf einen kleineren Klotz gestellt. Ein Smilla Standbild :-)

 Hier dann mal ein Bild von Hund und Hafen.

Und weiter ging es, immer an der Elbe lang, bis wir zu den wünderhübschen kleinen Häusern in Övelgönne gekommen sind.

 Hier haben früher Lotsen und Kapitäne gewohnt. Heute leben da wahrscheinlich Leute, die Glück hatten und so ein Haus geerbt haben, oder Leute die unfassbar viel Geld haben.

Sieht schon sehr gemütlich aus, oder? 
In der Ecke von dem Bild hier sieht man einen Spinner. Der Typ hat Tippse und mich auf unflätigste Weise beschimpft. Solche Ausdrücke habe ich vorher noch NIE gehört. Der sah auch richtig gefährlich aus.. Starrer Blick, ganz große Augen. Gruselig. Wir haben lieber die Schnauze gehalten und haben den vorbei gehen lassen. Kurz nach uns hat er noch eine Frau, die aus einem der Häuser kam, genauso angebrüllt wie uns. Die hatte einen größeren Hund und Pfefferspray dabei. Wir sind dann zusammen weiter gegangen, bis der Spinner verschwunden war. So lernt man auch nette Mitmenschen kennen. Obwohl wir auf den zugedröhnten Spinner echt gern verzichtet hätten.

Dieses Bild hier, von den niedlichen Details an einem schmiedeeisernen Zaun, ist das letzte Bild von unserem Ausflug. Dann hat es nämlich viel zu doll geregnet und die Kamera verschwand wieder in der Tasche.

Am Museumshafen Övelgönne sind wir dann wieder in den Bus geklettert und nach Hause zurück gefahren. Ich hab die ganze Fahrt verpennt :-)



Kommentare:

  1. Da sieht man mal ... Spinner gibt es in den besten Gegenden :/ Naja, sieht aber trotzdem alles nach einem tollen Ausflug aus und am Besten gefällt mir das "Stand-Bild" :)

    Liebe Grüße,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohl wahr Lilly... Aber der Ausflug war trotzdem schön und wir haben uns auch nicht mehr lange über den Typen geärgert.
      Das 'Standbild' gefällt Kerstin auch am besten.

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  2. Hi Smilla,
    als ich das Foto vom "Alten Schweden" sah, dachte ich schon, dass du dort hoch hinaus musst :-) Aber deine Tippse hat ja zum Glück einen kleineren "Poseuntergrund" für dich gefunden!
    Ich denke mal, dass dir der Spazi sehr gut gefallen hat, und kann verstehen, dass du schon im Bus eingeschlafen bist.
    Die Häuser und Schiffe gefallen Heidi auch, wobei ich das Wälzbild Klasse finde! Haste auf WAS gelegen?
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu isi *wedelwedel*
      Ich wette, wenn sie gekonnt hätte, dann hätte sie mich da hoch geworfen ;-) Gut, dass da auch kleinere Findlinge herumlagen ;-)
      Tippse meint, fast jeder Hamburger würde gern dort an der Elbe wohnen. Aber kaum jemand kann das bezahlen. Ich wohne auch gern hier auf dem Dulsberg. Die Osterbek ist auch nicht so gefährlich und ich darf hinein. An der Elbe wird mir das verboten.
      Ich hab mich nur im nassen Gras gewälzt (leider), sonst hätte Kerstin woh auch gebrüllt *hüstel*

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  3. Das gefällt es mir uns auch sehr und jedes Mal wenn wir Hamburg besuchen gehen wir an die Elbe...Schiffe gucken!
    An der Elbe wohnen wäre auch ein Traum von uns...aber wohl leider unbezahlbar....Ich beneide Dich schon ein wenig Smilla das Du immer dort rumstrolchen kannst aber bald bin ich ja auch wieder in Hamburg :)
    Ich wünsche Dir ganz viel Sonnenschein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Georgie *wedelwedel*

      Hamburg ist schon sehr schön, das stimmt :-) Aber wenn ich mir deine Bilder so anschaue, dann finde ich es bei dir auch ziemlich toll *wedelwedel*
      Echt, du kommst nach Hamburg? Wann denn?

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
    2. Im August besuche ich wieder meine Freunde Sammy und Fiete im Hamburg :) Dann gehen wir auch wieder am Elbstrand rumflitzen....

      Löschen
    3. Oh cool Georgie. Vielleicht haben wir ja da auch gelegenheit uns zu sehen? Ende August haben wir nochmal uUrlaub..

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.