Montag, 23. Juli 2012

Summer in the City

Na, ich habe ja schon nicht mehr dran geglaubt.... Aber heute hat der Sommer sich tatsächlich mal bequemt und in Hamburg vorbei geschaut. Nicht, dass der olle Sommer das am Wochenende hinbekommen hätte. Nö! Er hat sich schön bis Montag Zeit gelassen, damit wir uns den Sonnenschein vom Büro aus angucken können *hmpf*

Schönes Wetter sorgt ja immer sofort für Menschenmassen überall. Bei uns in der Innenstadt war beinahe Ausnahmezustand und wir sind ganz schnell zum Bus gehechtet. Nur weg von dem Gewusel.

Im Bus hat Tippse sich dann erstmal überlegt wo wir hingehen könnten. Ihr wisst schon: Wiesen -> Wolldeckengrillzweibeiner wohin das Hundeauge blickt. SIE hat sich dann für den kleinen Park an der Osterbek entschieden. An unserem Lieblingsplatz ist Abends schon Schatten. Hat uns aber nicht geholfen, auch da saßen die sonnenhungrigen Zweibeiner in Liegestühlen und brutzelten ihr Abendfressen. Also zogen wir weiter den Bach entlang. 

Und Tippse hat noch ein Eckchen für uns gefunden. Zwar saß hinter uns eine Meute Männer mit seltsam riechenden Zigaretten, aber Tippse hat die als harmlos eingestuft (oder zu sehr zugedröhnt?) und hat sich mit mir an den Bach getonnt.

Wirfst du denn jetzt auch mal? Bitte!!!

Hab ihn!
Erstmal kräftig das Fell ausschütteln *grins*

Und weiter mit dem gelben Stöckchen spielen.

Die Stinke-Raucher werden doch wohl bleiben wo sie sind?

Die Raucher sind da geblieben wo sie waren und wir sind irgendwann (nach -meiner Meinung nach- viel zu wenigen Stöckchenwürfen) noch in den Grünzug gegangen. Eine Runde üben *seufz* 
Aber ich kann einen 50% Erfolg vermelden:
Fremder Hund an Leine: Nicht gemotzt 100%
Noch ein fremder Hund an der Leine: Nicht gemotzt 100%
Kind mit Roller: Ich hab mich hingesetzt und war brav, ich durfte weiter gehen und blieb neben Tippse. Kind fängt an zu schreien und schleift schreiend den Roller hinter sich her -> Ich motze.. 50% weil ich nicht gemotzt hätte wenn das Gör nicht angefangen hätte zu schreien....
Kinder mit Roller und Skateboard vor unserem Hauseingang: Ich hab mich kaum wieder eingekriegt -200% *hmpf*

Naja, irgendwas ist ja immer ;-)

Kommentare:

  1. Hi Smilla,
    wir haben hier sehr über deinen Bericht gelacht! Schon die Fotos sind Spitze! Da haben wir hier mehr Glück, es gibt hier immer menschenfreie Stellen :-)
    Ich finde, du warst 100 % brav, denn das blöde Gör hätte sich benehmen müssen, dann wärst du auch still geblieben! Das vorm Haus schreibe ich der Aufregung mit dem Gör zu:-)
    Tröstende Wuffi's Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Isi *wedelwedel*
      Sehr lieb von dir *freu* Ich werde das gleich mal der Tippse sagen. Das blöde schreiende Gör hat immerhin von seiner Mutter noch `ne Ansage bekommen... "Wenn du schreist musst du dich nicht wundern dass der Hund bellt". ich hätte der Dame gern eines meiner leckerli angeboten...
      Die anderen Gören hier vor der Tür, die regen mich _immer_ auf... Die haben vor MEINER Haustür nix zu suchen.. finde ich. Tippse sieht das leider anders.
      Menschenfreie Ecken sind hier leider bei schönem Wetter so gut wie nicht zu finden. Aber solang die Tippse sich bemüht und ein Eckchen für uns findet ist es okay ;-)

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  2. Smilla lass Dich von den Gören nicht aus der Ruhe bringen ...am Besten ist man ignoriert sie einfach, wobei das bei manchen plärrenden Exemplaren schon echt schwierig ist :-) Ich geniesse auch den Sommer und wir gehen auch nicht zu den Locations wo alle abends draussen sitzen oder laufen aber das ist auch hier nicht ganz so einfach weil halt alle nach der langen Zeit wo es schlecht war raus in die Natur wollen !!!
    Hab viel Spaß in der Sommerwoche

    AntwortenLöschen
  3. Ach Smilla, nimm's nicht krumm ... der Weg ist das Ziel und Frauchen und ich finden, dass du ganz prima machst - und ich weiß, was du da durchmachst, denn mir geht es ähnlich ;)

    Jetzt was anderes, das dritte Bild von dir ist soooo lustig ;)

    Liebste Grüße,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Smilla,
    ich finde auch, dass Du das schon toll gemeistert hast. Ist schließlich nicht soooo einfach, bei schreienden und dann auch noch mit komischen Gerätschaften rumpolternden Kindern cool zu bleiben. Lärm ist eben doof! Davon kann Holmes auch ein Lied singen. Der meckert nämlich zum Beispiel auch Mülltonnen an, die bollernd an ihren Platz gezogen werden. Findet er einfach mistig!
    Und ich schließe mich Lilly an: Bild Nummer 3 ist auch mein Favorit! Suuuuuper, wie Du da schaust! Und Lob an Deine Tippse: Sie hat für das Foto den perfekten Moment abgepasst!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr alle *wedelwedel*
    Wir genießen den Sommer :-) Drum waren wir heute auch echt faul: keine Knippse, nur ein wenig Park und danach rumsitzen und Alsterwasser für die Zweibeinigen. Mir nur recht, denn zum Flitzen ist es echt zu warm gewesen.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
  6. also ich finde deine leistung hervorragend! bei den zweibeinern ist's ja auch irgendwann mal vorbei mit den nerven aus stahlseilen. also da war ja auch wirklich einiges los!

    ich liebe liebe liebe dein schüttel-grins-foto! das ist sooooooooo großartig geworden! mami und ich müssen sofort schmunzeln, wenn wir dich da sehen. und knutschen könnten wir dich auch gleich.

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* Danke Pia.
      Das Grinsebild mag die Tippse auch am liebsten.

      Danke das du mich verstehst. Irgendwann kann Hund sich halt nimmer zusammenreissen, auch wenn er sonst noch so brav ist ;-)

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
  7. wuff smilla,
    das machst du doch super. wie sieht denn dein antimotztraining aus? frauchen sagt, bei anderen hunden könnt ich auch noch ein wenig benehmen gebrauchen.
    pfotig sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hall Sandy *wedelwedel*

      Das Anti-Anmotz Training kann auf zwei Arte ablaufen:
      Wenn ich mich schon sehr aufgepustet habe, oder sogar schon angefangen habe zu bellen, dann dreht Tippse sich wortlos um und geht mit mir in die entgegen gesetzte Richtung weg. Sie sagt kein Wort und reagiert erst wieder auf mich, wenn ich mich beruhigt habe.
      Die andere Variante ist mich mit dem Markerwort davon abzuhalten überhaupt erst anzufangen mich aufzupusten. Das heisst: Wenn uns ein Hund entgegen kommt und ich in die Richtung schaue und meine Körperspache sagt "gelich geht es los", sagt Tippse das Markerwort und lässt mich "pöppes" machen. Dann gibts ein Leckerli. Ich bleibe im "pöppes" und konzentriere mich auf Tippse mit Leckerli und der andere Hund sollte möglichst nicht pöbelnd an mir vorbei gehen. Lasse ich mich ablenken, dann korrigiert Tippse und belohnt wieder mit Leckerli. Ist der Hund an uns vorbei, dann gibts großes Lob und wir gehen weiter. Pöbelt der andere Hund und ich schaffe es nicht mich zu beherrschen, dann greift wieder die erste Variante :-)
      Bedingung hier bei ist, dass der andere Hundebesitzer seinen an uns vorbei fürht und nicht mit irgendwelchen "och meiner ist lieb" Sprüchen rankommt *stöhn*... Meistens verstehen die Leute aber, dass sie weiter gehen sollen wenn Tippse sagt: " "Leinenmotzkuh im Training, bitte einfach weiter gehen-" :-)

      Liebes *wau*
      die Smilla

      Löschen
    2. vielen dank sagt frauchen und schmunzelt noch über dein "pöppes". dein frauchen nennt dich einfach leinenmotzkuh? das ist ja eine bodenlsoe frechheit, aber gut wenns hilft, hihi. ich muss auch noch ganz viel üben *grummel*
      pfotig sandy

      Löschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.