Freitag, 18. Februar 2011

Reparaturarbeiten

Inspiriert durch Isis Beitrag  von gestern, genaugenommen durch den Link zu dem schrecklichen Unfall den ihr Valentin hatte, habe ich heute meine herzallerliebste Zweibeinerin mal angestubst, ob sie sich nicht mal um die Patienten des im Schrank befindlichen Plüschtier-Krankenhauses kümmern mag. Einige meiner Plüschtiere haben nämlich auch eine kleine Operation nötig gehabt.

Schaut mal, da sind (von links nach rechts) mein Alien mit diversen Löchern, der Skeletti mit einem Loch am Hals, der Knochi mit einer offenen Ecke, das blaue Monster mit fast abgerissenem Arm und die Ente mit nur noch einem Fuß. Die haben es echt alle sehr nötig.
Brav wie meine liebe Kerstin ist, hat sie sich vorhin gleich an die Arbeit gemacht. Und nun sind sie alle wieder heil.

Okay, die Ente ist nun komplett ohne Beine unterwegs (Kerstin meint, das zweite hätte ich auch nur wieder abgerissen), der Alien ist weiterhin sehr schlaff, aber immerhin nun ohne Löcher. Skeletti und Knochi sind wieder chic wie am ersten Tag und auch das blaue Monster kann wieder mit beiden Armen gegen mich kämpfen.

Ich bin sehr froh ♥

Viel mehr war heute auch nicht los bei uns.. Naja.. öhöm.. hüstel... wenn man den kleinen Zwischenfall vorhin im Büro einfach mal außen vor lässt. Ich hab nämlich, während Kerstin in einem Meeting war, einen wunderprächtigen, enorm stinkigen Haufen in ihr Büro gelegt. Da heute keine von Kerstins Kolleginnen da war, hat das auch keiner bemerkt.. Bis SIE wiederkam. Nein, Kerstin hat nicht geschimpft, hat nur (leicht angewiedert) alles weggeputzt. Ich weiss auch nicht.. Als wir zur Mittagspause draußen waren, da mußte ich nicht. Und am Nachmittag konnt ich dann nicht mehr warten. Und es war keiner da dem ich hätte bescheid sagen können. 

*wuff*


Kommentare:

  1. Hi Smilla,

    na, Du hast das ja gut! Unsere defekten Plüschis werden meistens "entsorgt" - allerdings ist da dann auch nicht mehr viel, was Hanne flicken könnte...
    Die fußlose Ente ist irgendwie total witzig!

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  2. Hi Smilla,
    siehste, so ein Anstupser bei Kerstin bezüglich der Plüschtier OP hat doch gut geklappt - grins!
    Dein blaues Monster ist Klasse, das würde ich als Lieblingsspieli erklären und dann muss Kerstin auch manchmal eine Not OP durchführen. Man kann sich das Teil sicher gut um die Ohren schlagen! Das Problem mit der Ente hat sie gut gelöst, nur schwimmen wird die nicht mehr können....
    Über die Angelegenheit im Büro schweigen wir einfach, so wie Kerstin das ja auch tat. Da darf man nicht meckern, wenn eben Keiner da ist, dann...
    Liebes Wuffi Isi, die euch ein schönes Wochenende wünscht

    AntwortenLöschen
  3. na, nun weiß ich wo meine plüschtiere alle hinkönnen ;o)

    und wegen dem haufen..macht ja nüscht.. kannst kerstin ja sagen, wenn sie bei der ente die beine dranne gelassen hätte, hätte sie ja mit dir rausgehen können..aber nöööö..alles ab..


    glg lotta und doreen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu *wedelwedel*

    Joa, die Ente liegt auch ohne Füße super im Maul. Über das reparierte blaue Monster freue ich mich auch sehr. Das kann man nämlich in der Tat super herumschleudern.
    Das mit dem haufen ist schon wieder vergessen.. wie heisst es so schön in meiner Muttersprache: Shit happens *grins*

    Liebes*wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.