Mittwoch, 27. April 2011

Eine riesige Erfahrung

... habe ich auf der Freilauffläche gemacht.
Wie ihr wisst, bin ich ja ein ziemlicher Angshase was große Hunde angeht. Und als wir heute auf unsere heimatliche Freilauffläche kamen, da war da ein riesengroßer Hund! Kerstin hat schon überlegt, ob wir dann nicht lieber wieder gehen. Aber meine Kumpel Alex und Cheyenne waren da. Und die beiden Mopsdamen Barbie und Püppi auch.
Also dachte Kerstin sich, der große Kerl ist wohl ganz verträglich und wir sind doch auf die Wiese gegangen.
Klar hatte ich erst mal Schiss. Aber -oh wunder- nach ein paar Minuten habe ich mich entspannt. Zu nahe durfte der große mir nicht kommen, dann hab ich gemotzt, aber ich bin immerhin nicht weg gelaufen und habe mich auch nicht versteckt.

Der rechte ist der große, friedliche Kerl. Der linke kam später noch dazu. Ich fand beide dann nicht mehr so schlimm. Nur zu sehr auf den Pelz rücken durften die mir nicht.

Ich konnte sogar völlig entspannt herumschnüffeln. Hinter mir sitzt mein Kumpel Alex.

Das hier sind Barbie (links) und Püppi (rechts). Barbie ist schon 11 Jahre alt und nicht mehr so sehr versessen auf  Tobespielchen.

Noch kann ich den ganz großen nicht wirklich über den Weg trauen. Und wenn der Hund ganz fremd ist und auch kein vertrauter Hundekumpel in der Nähe, dann klappt das mit dem ruhig bleiben auch noch nicht so gut. Aber allein der Umstand, dass ich dieses mal nicht mit eingeklemmten Schwanz unter der Bank verschwunden bin, ist für mich ein riesen Erfolg. 

*wuff*

Kommentare:

  1. Hi Smilla,
    na siehste, geht doch! Du müßtest nur öfter solch nette große Hunde treffen.
    Aber motzen darfst du nicht, auch wenn du Schiss hast...
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  2. Mach dir nix draus Smilla. Ich hab auch Angst vor großen Hunden! Wirklich!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Smilla, Liebes, denk immer dran: Wer klein ist, hebt den Kopf, wer groß ist, muss einen Diener machen.

    Bussi
    dein Max

    AntwortenLöschen
  4. Mutiges Mädchen!
    Aber irgendwann wirst du vielleicht sogar draufkommen dass viele große Hunde total ruhig und cool sind - während bei den kleineren viel mehr echte Nervensägen dabei sind ...

    Liebes WUUUFFF aus Österreich,
    CARRY und die LISSA

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.