Sonntag, 29. Mai 2011

Monster dürfen auf die Strasse pupen?

Na, hier ist ja was los heute... Von wegen Sonntagsruhe.
Während ich so auf meinem Sessel vor mich hin döste, fiel mir von draussen ein komischer Geruch und seltsame Geräusche auf. Ich hab meiner Tippse dann mal Beine gemacht: Los! Raus! Ich will wissen was da draussen los ist.

Hm. die Hauptstrasse ist gesperrt...
Das ist ja ein dickes Ding! Dieses große Monster da, das darf auf die Strasse pupen. Und die Zweibeiner in den orangenen Klamotten verteilen die stinkige Pupe auf der Kreuzung. Ob ich da helfen darf? Dann muß Kerstin meinen Kram auch nicht immer aufsammeln...

Ich finde das so interessant, dass ich glatt meine Angst vor den Absperrungen vergesse...

Die haben echt die gesamte Kreuzung kaputt gemacht und das große Pups-Monster macht nun alles wieder heil. Kerstin meint, das wurde auch Zeit. Auf der Kreuzung wären Schlaglöcher in Vulkankrater-Qualität gewesen. Sie hätte schon Angst gehabt eines Tages mitsamt ihrem Auto in so einem Loch zu verschwinden..

So eine gesperrte Strasse eröffnet einem ja auch ganz neue Perspektiven...

Kerstin meinte allerdings, dass ich wohl so schnell auch nicht nochmal so mitten auf der Strasse stehen dürfe..

Kommentare:

  1. Die stinkende Pupe heißt Asphalt (glaube ich). Sie ist aber nur brechreizfördernd und anstrengend für die Nase, wenn sie heiß und dampfend aufgetragen wird. Das meiste ist also nur Show.

    Warum hast du nicht deine Pfote in die Pupe gedrückt, als es noch ging? Nun haste schon mal den den Walk of Fame vor der Haustür, aber du beguckst nur orangefarbene Männer. Magst du Holländer so gern?

    Bussi
    Max

    AntwortenLöschen
  2. mitten auf der Strasse ist sonst strengstens verboten! Auch wenn da eine festegfahrene .... liegt an der man gerne mal schnüffeln würde. Immer ist alles streng verboten!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Wuff Smilla,
    bei uns waren auch solche Monster und sind durch mehrere Straßen gelaufen. Aber nie an einem Sonntag.
    LG Silas

    AntwortenLöschen
  4. Hi Smilla,

    da hattest Du ja straßentechnisch einen Ausnahmezustand vor der Haustür! Mitten auf der Straße rumstehen und gucken ist sonst so absolut "böse", das musstest Du wirklich ausnutzen :-D

    Hier auf unserem Dorf haben wir solche Monster noch nie nicht gesehen, das machen wohl die orangenen Männer heimlich, wenn wir nicht da sind...

    LG und Wuff, Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  5. Hi Smilla der bekannte Kudamm in Berlin war heute auch gesperrt, aber nicht wegen eines Monster Pupers, sondern es waren ganz viele uralte Autos dort. Da hätte ich auch mal auf der Hauptstr. stehen können. Nur war Heidi zu faul, mit uns dort hinzugondeln, Pötschke hätte diese Oldtimer sicher gern angeschaut.
    Ihr habt schöne Fotos gemacht und ich finde es super, dass die Strasse am Sonntag repariert wird!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  6. Das du sonst Angst vor Absperrungen hast, versteh ich nicht, die tun doch nichts. Manchmal riechen die auch gut nach netten Hundemännern! :)
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  7. Ach Diva. ich hab ja vor allem möglichen Angst.. Alles, was irgendwie nach Gitter, oder Brückengeländer ausschaut finde ich sehr bedrohlich. Was meine Tippse allerdings nicht davon abhält, immer wieder mit mir an solchen Stellen lang zu gehen.. Olle Smillenquälerin die..

    *wuhuuuu*
    die Smilla

    AntwortenLöschen

Du hast mir etwas zu sagen? Prima, dann mal los *wedelwedel* Nach Prüfung deines Kommentars wird dieser veröffentlicht.